Ästhetische Therapien mit Botulinumtoxin und Filler


Falten sind Ausdruck des Lebens, werden jedoch von Frauen und Männern unterschiedlich wahrgenommen und beurteilt. Manche Linien machen das Gesicht interessant, andere lassen es müde und älter wirken als wir uns fühlen. Dies kann im starken Widerspruch zur dynamischen Lebenseinstellung stehen.
Die Behandlung mit Botulinum­toxin und Fillern führt für einen bestimmten Zeitraum zu einem erholten und jugendlicheren Hautbild. Durch Einspritzung unter die Haut werden eingefallene Gesichtsbereiche und Falten gehoben. Die Faltenunterspritzung dient in erster Linie der Verbesserung der Textur, der fühl- und sichtbaren Beschaffenheit der Haut. Falten und Unebenheiten sowie bestimmte Narben können behandelt werden.

Unsere Spezialistin Frau Dr. Bettina Tietze bietet in unserer neuen Abteilung für ästhetische Therapie ein ausgesuch­tes Spektrum effizienter Verfahren, die Augen und Gesicht wie­der strahlen lassen.

Insbesondere mit Injektionen von Botulinum­toxin lassen sich verblüffende Resultate erzielen, vorhandene Falten werden vermindert und die Entstehung neuer Falten wird gemindert. Der Wirkstoff hemmt bestimmte Botenstoffe, die für die Anspannung der Muskulatur verantwortlich sind. Durch die reduzierte Muskelaktivität entspannt und regeneriert sich die Haut und das Bindegewebe, wodurch typi­sche Mimikfalten sehr gezielt gelindert und Asymmetrien ausgeglichen werden.

Ein Schwerpunkt unserer Praxis ist das "Chemical Brow Lift", eine Technik zum Anheben der Augenbraue bei beginnender Brauenptosis und Schlupflidern, wenn eine Operation nicht oder noch nicht gewünscht ist - der Blick wird wacher und offener.

Je nach Anspruch und Ausgangssituation kann eine Kombinations­behandlung mit Fillern (Hyaluronsäure) empfehlenswert sein. Hyaluronsäure ist ein physiologischer Bestandteil des menschlichen Bindegewebes. Je nach Art und Tiefe der Faltenbildungen werden verschiedene, speziell geeignete Hyaluronsäure-Präparate eingesetzt, um Falten und Linien aufzupolstern und ein frischeres, jugendlicheres Hautbild durch Verbesserung der Hauttextur wiederherzustellen. Das Ergebnis ist ein insgesamt strah­lender und glatterer Teint.

Filler können dem Absinken des Mittelgesichts durch einen Volumenaufbau im Wangenbereich entgegenwirken und nachlassende Konturen können dadurch gestrafft werden. Typische Einsatzbereiche sind die tiefen Linien, die sich von den Nasenflügeln zu den Mundwinkeln (Lachfalten) und von den Mundwinkeln zum Kinn (Marionettenfalten) ziehen. Die Wirkdauer der Filler (Hyaluronsäure) beträgt 6 bis 12 Monate.

Frau Dr. med. Bettina Tietze und Kollegen sind als Spezialisten von Botulinumtoxin und Fillern zertifiziert. Für eine Terminvereinbarung und Fragen zur ästhetischen Behandlung nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf, wir beraten Sie gerne.